Willkommen Zuhause

In der Hemmingodden Lodge werden Sie von herzlichen Gastgebern empfangen und in den modernisierten gemütlichen Fischerhütten verspüren sie den Charme des Fischerdorfes.

Wir bieten nicht nur aufregende Erlebnisse und großartige Natur, sondern auch den oft schwer zu findenden Abstand, Ruhe und Gelassenheit. Es erwartet Sie ein authentisch pulsierendes Fischerdorfes mit faszinierenden Hintergrund über die Geschichte der Lofoten.

Erfahren Sie mehr über uns, genießen Sie lokales Essen in Kombination mit herzlicher Gastfreundschaft und lassen sich auf die Magie des Archipels ein. Wir lieben es, das Lächeln auf den Gesichtern unserer Gäste zu sehen.

Willkommen Zuhause.

Ellen
Harald
Trond-Ketil
Inger
Bjørg-Elin
Margrete
Roland
Sofie
Steve
Erle
Kjetil
Mia
Felise
Anette
Dina
Camilla

Die Geschichte

1935 wurde der Traum eines Sechzehnjährigen in Ballstad wahr. Oluf Nilsen hatte sein erstes Boot gekauft und war im Begriff, Fischer zu werden. Später wurde auch Olufs Sohn Harald Fischer. Vater und Sohn arbeiteten zusammen und kauften Hemmingodden, wo sie mit eienr Fischproduktion begannen.

In Hemmingodden errichteten sie Fischerhütten, Einrichtungen zum Ködern von Fischen, Gestelle zum Trocknen so wie Produktionsanlagen. Oluf und Harald waren qualifizierte Produzenten und lieferten Stockfisch von ausgezeichneter Qualität. Zum größten Teil verwalten die beiden auch die gesamte Produktion selbst, aber bei Bedarf erhielten sie gute Hilfe von ihren Kindern und auch von den Freunden ihrer Kinder.

Olufs Frau Anne arbeitete als Köchin für die Besatzung und servierte gute Hausmannskost mit frisch gefangenem Fisch und Milchsuppe. Mittwochs gab es Fleisch und samstags Pfannkuchen für die hungrigen und erschöpften Fischer. Lotte, Haralds Frau, vermietete die Fischerhütten in Hemmingodden und war ein herzlicher Gastgeber für alle, die zu Besuch kamen. Lotte, Haralds Frau, arbeitet auch als Köchin für die Fischer, sowohl an Land als auch an Bord der Boote. In Kokkbua wurde das Essen serviert.

Harald og co

Die Geschichte von Oluf, Anne, Harald und Lotte existiert immer noch in den Wänden der Rorbus, in den Planken der Bootsanlegestelle und in den Augen der Gastgeber von Hemmingodden.

Heute besitzt Trond-Ketil, der Sohn von Harald, zusammen mit seiner Frau Ellen die Hemmingodden Lodge und entwickelt das Geschäft seit 2015 gemeinsam weiter. Mit der Gastfreundschaft, der Handwerkskunst und dem Vertrauen zweier Generationen setzen Trond-Ketil und Ellen die Traditionen mit Stolz fort. In der Hemmingodden Lodge können Gäste in modernisierten Fischerhütten übernachten, Boote mieten, mit einem Fischer geführte Angeltouren unternehmen und im Restaurant HEIM köstlich lokales Essen genießen.